Bilder erzählen

Vier verschiedene Geschichten führen durch die aktuelle Sammlungsausstellung des Kunstmuseum Thun: Drei Autor*inn*en und ein Jugendduo wurden eingeladen, entlang der Ausstellungsräume eine Geschichte zu erfinden. Einzige Bedingung: Aus jedem der zehn Räume muss mindestens ein Bild die Geschichte voranbringen. Besucher*innen hören diese Geschichten auf Audioguides und können so dieselbe Ausstellung unterschiedlich erleben.

Die Gestaltung sollte die unterschiedlichen Textformate in einem Buch vereinen: Mal viel Text zu wenig Bildern, mal wenig Text zu viel Bildern, aber immer ein sehr enger Bild-Text-Bezug; viele Bilder wiederholen sich, da sie in mehreren Geschichten vorkommen…
Eine Knacknuss, die zu guter Letzt selbstverständlich daherkommt: Die Gestaltung gibt jeder Geschichte einen etwas anderen Charakter, mit je anderer Schrift und anderem Bildverhalten. Sich wiederholende Bilder werden unterschiedlich gross, mal ganz, mal im Anschnitt gezeigt.
Typografische Symbole enthalten Bildnummern und werden – als stark vergrösserte Outlineversion – zum Pfad, der die Bilder verbindet und so durch die Ausstellung wie auch durch die Publikation führt. Anhand der Bildnummern finden sich im Anhang die kunsthistorisch relevanten Angaben zu den Werken. Jede Geschichte hat in den Symbolen und Pfaden auch eine eigene Farbe, die aufgenommen wird von vier farbigen Zeichenbändern.

Kunstmuseum Thun, Sara Smidt und Anja Seiler (Hg): Bilder erzählen. Literarische Begegnungen mit der Sammlung des Kunstmuseum Thun. Geschichten von Tim Krohn, Christoph Simon, Esther Pauchard und Rinia
17 x 21 cm, 136 S., ca 220 Abb., 4farbig, Hardcover, Leineneinband mit vier verschiedenfarbigen Zeichenbändern.
Ausstellungskatalog Kunstmuseum Thun, 2017
Auftraggeberin: Kunstmuseum Thun
thun_01
thun_02
thun_03
thun_04
thun_05
thun_06
thun_07
thun_08
thun_09
thun_10
thun_11
thun_12
thun_13
thun_14
thun_15
thun_16
thun_01thun_02thun_03thun_04thun_05thun_06thun_07thun_08thun_09thun_10thun_11thun_12thun_13thun_14thun_15thun_16

 

Buchgestaltung/Printmedien