Cristina Spoerri. Der bewegte Raum

Ein Rückblick auf das Werk der 2013 verstorbenen Basler Malerin. Die Kunstwissenschafterin und Publizistin Isabel Zürcher fächert Spoerris Werdegang auf; Zitate belegen die zeitgenössische Rezeption ihrer Arbeit. Aktuelle Fotografien von Christian Flierl veranschaulichen eindrücklich, wie Spoerris Werke im öffentlichen Raum, in Büros und Institutionen mit der Architektur in Dialog treten.

Isabel Zürcher: Cristina Spoerri. Der bewegte Raum. Cristina Spoerri-Stiftung (Hg)
22,5 x 28,5 cm, 104 S., ca. 80 Abb., 4farbig, Hardcover. Christoph Merian Verlag, Basel, 2016
Auftraggeberin: Cristina Spoerri-Stiftung (Mariuccia Sprenger, Sabine Schaschl)
spoerri_01
spoerri_03
spoerri_02
spoerri_04
spoerri_05
spoerri_06
spoerri_07
spoerri_08
spoerri_01spoerri_03spoerri_02spoerri_04spoerri_05spoerri_06spoerri_07spoerri_08

Buchgestaltung/Printmedien